Der Schulausschuss-Vorsitzende Ralph-Erich Hildebrandt zeigt wie digitaler Unterricht gelingen kann. Neuss stehe im Vergleich zu anderen Städten gut da: Im Sommer wurden über 4.000 iPads bestellt, die Schulen ans Glasfasernetz angeschlossen und die Server-Kapazitäten deutlich aufgestockt.

Mit einem dünnen Stift steht Ralph-Erich Hildebrandt vor seinem Tafelbild. Der Hintergrund noch klassisch tafelgrün, die Schrift kreideweiß. Aber ansonsten ist alles anders als es die meisten Menschen in ihrer Schulzeit erlebt haben. Denn bei Hildebrandt kratzt und kreischt nicht Kreide über die Tafel. Stattdessen schwebt lautlos ein Stift über einen Bildschirm.

Digitaler Unterricht als Herausforderung

So sieht digitaler Unterricht aus. Ralph-Erich Hildebrandt kennt das als Lehrer und Mitarbeiter im Kreismedienzentrum beruflich. Gleichzeitig begleitet er die Digitalisierung der Schulen als Vorsitzender des Neusser Schulausschusses auch politisch. Seit über einer Woche läuft der Unterricht auch in Neuss nur noch auf Distanz. „Für uns alle ist das eine große Herausforderung“, sagt Hildebrandt. Politisch gesehen sind die Aufgaben dabei klar verteilt: Die Landesregierung aus CDU und FDP legt fest, wie der Unterricht organisiert wird – auf Distanz oder in Präsenz. Auch die Weiterbildung der Lehrkräfte fällt in das Aufgabengebiet des Landes.

Stadt Neuss hat ihre Hausaufgaben gemacht

Aufgabe der Stadt Neuss ist es, die Hardware für den Unterricht zur Verfügung zu stellen. „Ich finde: Die Stadt Neuss hat ihre Hausaufgaben gemacht“, sagt Hildebrandt. Im Sommer wurden über 4.000 Endgeräte bestellt. „Bedürftige Schülerinnen und Schüler können sich deshalb zum Beispiel ein iPad für den Distanz-Unterricht ausleihen“, sagt Hildebrandt. Außerdem wurden alle Schulen an schnelles Glasfaser-Internet angeschlossen. Und die Stadt stellt Räume bereit für Schülerinnen und Schüler, die zum Beispiel zu Hause kein Internet nutzen können. Nach Problemen Ende Dezember wurden die Server-Kapazitäten für Videokonferenzen deutlich aufgestockt. „Anders als in anderen Städten hat das nach meiner Info von Anfang an gut funktioniert“, sagt Hildebrandt, der sich aus dem Rathaus immer aktuell informieren lässt und ständig im Gespräch mit Eltern und Schulleiterinnen und Schulleitern ist.

Weiterlesen

Ralph-Erich Hildebrandt

Der Vorsitzende der SPD Rosellen und Stadtverordnete für Allerheiligen Ralph-Erich Hildebrandt ist heute in der Sitzung des Rates der Stadt Neuss zum Vorsitzenden des Schulausschusses gewählt worden.

Hildebrandt ist seit 2006 Mitglied dieses wichtigen Ausschusses des Stadtrates, erst als sachkundiger Bürger in stellvertretender Position, dann als sachkundiger Bürger als ordentliches Mitglied. Von 2014 bis 2020 war er Sprecher der SPD-Fraktion im Ausschuss. Nun wird er Nachfolger der stv. Bürgermeisterin Gisela Hohlmann, die sich nach über 20 Jahren im Schulausschuss aus der Schulpolitik in der Stadt zurückzieht.

Außerdem wurde Hildebrandt noch in folgende Ausschüsse und Drittgremien gewählt:

Mitglied im

  • Betriebsausschuss GMN als Sprecher
  • Bauausschuss
  • Verbandsversammlung der ITK Rheinland
  • Aufsichtsrat der Neusser Bauverein AG (hier gibt es einen Anweisungsbeschluss zur Wahl durch die Hauptversammlung)

Stellvertretendes Mitglied im

  • Ausschuss für Planung, Stadtentwicklung und Mobilität
  • Haupt- und Sicherheitsausschuss
  • Sportausschuss

Verena Kiechle
Die stellvertretende Vorsitzende des Ortsvereins Rosellen und neue Stadtverordnete für Rosellerheide-Neuenbaum Verena Kiechle ist heute bei der Sitzung des Rates der Stadt Neuss in viele Ausschüsse und Drittgremien gewählt worden:

Mitglied im

  • Ausschuss für Anregungen, Beschwerden und Bürgerbeteiligung
  • Haupt- und Sicherheitsausschuss
  • Ausschuss für Soziales, Inklusion und demografische Entwicklung als Sprecherin
  • Betriebsausschuss GMN
  • Jugendhilfeausschuss
  • Aufsichtsrat der Verkehrsgesellschaft Kreis Neuss mbH
  • Aufsichtsrat der Kreiswerke Grevenbroich GmbH
  • Verbandsversammlung Sparkassenzweckverband

Stellvertretendes Mitglied im

  • Finanzausschuss
  • Rechnungsprüfungsausschuss
  • Wahlprüfungsausschuss
  • Wahlausschuss
  • Ausschuss für Planung, Stadtentwicklung und Mobilität
  • Schulausschuss

Heute hat der Rat der Stadt die Ausschüsse besetzt und folgende Mitglieder unseres Ortsvereins sind in der neuen Legislaturperiode in den Ausschüssen des Rates vertreten.
Die Bezirksausschüsse werden erst in der Sitzung des Rates am 18.12.2020 eingerichtet und besetzt.

Ausschuss für Planung, Stadtentwicklung und Mobilität
sB Horst Fischer (Stellvertreter)
sB Manuela Lachmann (Stellvertreterin)

Ausschuss für Soziales, Inklusion und demografische Entwicklung
sB Susanne Graefe-Henne (ordentliches Mitglied)
sB Uwe Orlob (Stellvertreter)

Ausschuss für Umwelt, Grünflächen und Klimaschutz
sB Uwe Orlob (ordentliches Mitglied)
sB Susanne Graefe-Henne (Stellvertreterin)

Bauausschuss
sB Arno Kandler (ordentliches Mitglied)
sB Jürgen Jaschinski (Stellvertreter)

Beteiligungsausschuss
sB Jascha Huschauer (Stellvertreter)
sB Manuela Lachmann (Stellvertreterin)

Kulturausschuss
sB Oliver Kiechle (Stellvertreter)
sB Gisa Walden-Fischer (Stellvertreterin)
sB Willy Voscht (Stellvertreter)

Schulausschuss
sB Jascha Huschauer (ordentliches Mitglied)

Ausschuss für Strukturwandel, Wirtschaft und Beschäftigung
sB Jürgen Jaschinski (Stellvertreter)

Gleichstellungsbeirat
sB Cornelia Lampert-Voscht (Stellvertreterin)